Neulinggasse 29/5b, 1030 Wien

SAP Partner Kickoff 2020

A

ls Teilnehmer beim diesjährigen Partner Kickoff Event haben wir wieder viele spannende Eindrücke gesammelt und das weitreichende Angebot an Informationen und Networking gerne genutzt.

SAP Anwendertrainings im Wifi Wien

I

n enger Zusammenarbeit hat das Wifi Wien mit uns ein Informationsvideo rund um das hauseigene Angebot von SAP Anwendertrainings erstellt.

Das Ergebnis sehen sie unten.

Informationen zu SAP

SAP ist führender Anbieter von Unternehmenssoftware mit Stammsitz in Walldorf. Seit der Gründung im Jahr 1972 hat sich SAP durch Innovation und Wachstum zum führenden Anbieter von Unternehmenssoftware entwickelt. Mehr als 253.500 Kunden weltweit sind dank der Anwendungen und Services von SAP in der Lage, rentabel zu wirtschaften, sich ständig neuen Anforderungen anzupassen und nachhaltig zu wachsen.

Weitere Informationen unter http://www.sap.de oder http://www.sap.com

Informationen zum WIFI Wien

Rund 3.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge – und damit genauso viele Wege, um sich zu entwickeln. Als größter Anbieter für berufliche Aus- und Weiterbildung ist das WIFI Wien der optimale Begleiter beim lebenslangen Lernen.

Weitere Informationen unter https://www.wifiwien.at/kategorie/e-it-informationstechnologie/e1-it-anwendertraining/e1g-sap-anwendertraining

SAP Competence Pass für Schulen

D

as BMBWF informiert: Ein Ziel der Initiative „IT Zertifizierungen für Schule 4.0“ ist eine Einführung von kostengünstigen Zertifizierungen an österreichischen Schulen. Es freut uns daher, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass im Bereich SAP zusätzlich zu den SAP-Anwenderzertifizierungen ab sofort die Zertifizierungen der – mit SAP Österreich in Kooperation entwickelten – SAP Competence Pass Reihe auch für den Schulbereich angeboten werden, um den Schülerinnen und Schülern so einen weiteren entscheidenden Vorteil beim Einstieg in die Berufswelt zu bieten. 

Kooperation

Die Firma biz:Consult und der Verein CCIT (Competence Center for Information Technology) betreuen alle Schulen, deren Schülerinnen und Schüler am SAP-Zertifizierungsprogramm teilnehmen und sorgen gemeinsam für eine reibungslose Abwicklung und Kommunikation zu den Schulstandorten und deren Prüferinnen und Prüfer. Am bewährten Angebot der Übungsmandanten und der damit verbundenen Betreuung durch die TU-Wien (Univ.Prof. Dr. Alexander Redlein) ändert sich nichts. Eine Nutzung der SAP-Systeme der biz:Consult ist nicht möglich. 

Zertifikate

SAP CP-Zertifikate sind in Kooperation mit SAP entwickelte Zertifikate mit auf Österreich lokalisierten Inhalten, die speziell SAP-Kenntnisse in der praktischen Anwendung verbriefen. Sie bestätigen Kompetenzen zur optimalen Nutzung von Funktionalitäten innerhalb der einzelnen SAP-Module, wobei inhaltlich die allgemeinen Anforderungen aus der betrieblichen Praxis im Vordergrund stehen.

Innovative Fragetypen ermöglichen in den Prüfungen die Simulation von Benutzeraktivitäten im SAP System, ohne auf eine sofortige und automatische Ergebnisauswertung verzichten zu müssen.

Informationen zur Musterprüfung finden Sie auf der Informationsseite des BMBWF. Folgende Zertifizierungsprüfungen werden angeboten:

SAP Core Basic Tasks                       (Grundlagen)              BT
SAP Core Finance Tasks                   (Buchhaltung)             FT
SAP Core Purchase Tasks                 (Einkauf)                     PT
SAP Core Controlling Tasks               (Controlling)                CT
SAP Core Employee Tasks                (Personalwesen)         ET
SAP Core Sales Tasks                       (Verkauf)                     ST
SAP Core Warehouse Tasks              (Lagerwirtschaft)        WT

Nähere Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie unter www.competencepass.com.

Lern- und Lehrunterlagen

Besonderer Fokus wird auf das Grundlagenmodul SAP CP Basic Tasks gelegt. Es handelt sich dabei um ein flächendeckendes Universalzertifikat ohne fachliche Spezialisierung und ist somit für alle Schultypen gleichermaßen relevant. Für dieses Modul steht auf Wunsch zusätzlich eine elektronische Lernunterlage zur Verfügung. Dieses Angebot kann bei Bedarf in den Schulunterricht integriert oder ergänzend dazu genutzt und kostenfrei für Schülerinnen und Schüler bestellt werden.

Die Inhalte der Prüfungen für die Module Buchhaltung und Einkauf sind mit denen der MANZ Schulbücher des „Computerunterstütztes Rechnungswesen mit SAP“ (SBNr: 170743 und SBNr: 170744) abgestimmt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des BMBWF.

Kosten

Teil der Kooperation ist ein attraktiver Preis für Schülerinnen und Schüler: 49 EUR

Der angeführte Preis versteht sich inkl. USt pro Zertifizierungsprüfung und gilt für Schülerinnen und Schüler an österreichischen Schulen. Der Richtpreis pro Prüfung außerhalb der Schule beträgt 96 EUR.

Prüfungsstandort

Die Zertifizierungsprüfungen werden an der eigenen Schule durchgeführt. Die SAP CP- Zertifizierungsprüfungen werden von Lehrerinnen und Lehrern der eigenen Schule als dafür autorisierte Prüferinnen bzw. Prüfern (Proctoren) abgenommen. 

Prüfungsabwicklung

Informationen zur Prüfungsabwicklung Sie auf der Website des BMBWF unter  https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/it/it_angebote/sap.html 

Kontakt

it in der Bildung GmbH
1030 Wien, Wassergasse 27/5
Tel: +43 (0)1 714 69 41-0
FAX: +43 (0)1 714 69 41-14
Mail: office[at]it4education.at
Info: www.it4education.at

SAP Competence Pass in Deutschland

W

ien (OTS) Das Wiener IT-Unternehmen biz:Consult gestaltet mit dem biz:Examiner jetzt auch die SAP-Zertifizierungsprüfungen für End-User in über 50 Standorten in ganz Deutschland.

“Der Ausbau der erfolgreichen Kooperation von SAP und biz:Consult war nach den Erfolgen in Österreich, Ungarn und Tschechien einfach der nächste logische Schritt,” sagt der Geschäftsführer von biz:Consult. “Mit dem SAP Competence Pass hat biz:Consult in mehreren Ländern ein Werkzeug geschaffen, das einer breiten Öffentlichkeit den Zugang zu einem hochwertigen Nachweis ihrer SAP-Kenntnisse ermöglicht. Es freut mich, dass dieser Nachweis seit Beginn 2015 auch im Rahmen von deutschen SAP Anwenderschulungen möglich ist.”

Der SAP Competence Pass wird als Abschluss zur einführenden SAP Anwenderschulung ERP10 angeboten. Im Lauf des zweiten Quartals 2015 werden schrittweise auch die anderen Kurse in diesem Schulungsprogramm den Zugang zu dieser Zertifizierung ermöglichen. Das seit Jahren im Bereich der Bildungspartner bestehende System der SAP Zertifizierungen und auch die Beraterzertifizierung bleiben unverändert und werden auch weiterhin im Anschluss an die entsprechenden Ausbildungen angeboten.

Timo Schütte, Head of Education Delivery der SAP Deutschland, meint dazu: “SAP bietet über die Partner für Anwenderschulungen öffentliche Kurse in ganz Deutschland an. Es ist gelungen, dieses hochwertige Bildungsangebot mit original Schulungsunterlagen und auf original Systemen aus unserem Haus durch den SAP Competence Pass weiter auszubauen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Schulungen unserer Partner wird damit erstmalig die Möglichkeit eröffnet, ihr Wissen zu belegen und damit auch eine formale Bestätigung über das im Kurs erworbene Know-how zu erreichen.”

Informationen zu SAP

SAP ist führender Anbieter von Unternehmenssoftware mit Stammsitz in Walldorf. Seit der Gründung im Jahr 1972 hat sich SAP durch Innovation und Wachstum zum führenden Anbieter von Unternehmenssoftware entwickelt. Mehr als 253.500 Kunden weltweit sind dank der Anwendungen und Services von SAP in der Lage, rentabel zu wirtschaften, sich ständig neuen Anforderungen anzupassen und nachhaltig zu wachsen.

Weitere Informationen unter http://www.sap.de oder http://www.sap.com

SAP Competence Pass als neuer Wissennachweis

W

ien (OTS)  biz:Consult, Gewinner des SAP Education Partner Awards 2012, und SAP Österreich bieten mit dem SAP Competence Pass eine neue Möglichkeit erworbenes Wissen unter Beweis zu stellen. Zielgruppe sind Menschen ohne Vorkenntnisse, die in wenigen Tagen die Grundlagen der SAP-Anwendung erlernt haben und einen formalen Abschluss anstreben. “Der SAP Competence Pass ist Teil einer internationalen Initiative, in deren Rahmen biz:Consult zusammen mit den SAP-Landesgesellschaften in Tschechien, Ungarn und jetzt auch in Österreich völlig neue formale Abschlüsse und Wissensüberprüfungen schafft”, sagt Helmut Pscheidl-Schubert, Geschäftsführer von biz:Consult.

Die bestehenden SAP Anwenderzertifikate und selbstverständlich der gesamte Bereich der Beraterzertifizierung bleiben völlig unverändert.

Sandra Kerschbaumer, Head of Education von SAP Österreich, meint dazu: “Der SAP Competence Pass gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, im Anschluss an den SAP-Einstiegskurs das Wissen und Verständnis über den erlernten Stoff nachzuweisen. Wir hoffen durch dieses zusätzliche Angebot die Zielgruppe für weiterführende Curricula in Richtung unserer anspruchsvollen SAP-Zertifizierungen zu erweitern.”

Die Ausbildungen werden eine Dauer von wenigen Tagen nicht überschreiten und sind damit auch von der Kostenstruktur für eine breite Öffentlichkeit leichter zugänglich.

Am Bildungsforum Sankt Marx konnten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Juli 2013 im Rahmen einer ersten Pilotveranstaltung Erfahrungen sammeln. Bernhard Gigacher vom Bildungsforum St. Marx: “Unsere Partnerschaft mit biz:Consult und unsere Erfahrung mit SAP-Ausbildungen haben es uns leicht gemacht, im Rahmen unseres Kursprogramms eine 2-tägige Ausbildung zum SAP Competence Pass zu pilotieren. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Herausforderung der SAP-Competence-Pass-Prüfung bestanden. Wir werden das Produkt im Bereich unserer administrativen Kursangebote und besonders im technischen Kursbereich anbieten. Bei Zielgruppen mit sehr heterogenem Vorwissen ist dies der richtige Einstieg in die Welt von SAP.”

Informationen zu SAP

SAP ist führender Anbieter von Unternehmenssoftware mit Stammsitz in Walldorf. Seit der Gründung im Jahr 1972 hat sich SAP durch Innovation und Wachstum zum führenden Anbieter von Unternehmenssoftware entwickelt. Mehr als 253.500 Kunden weltweit sind dank der Anwendungen und Services von SAP in der Lage, rentabel zu wirtschaften, sich ständig neuen Anforderungen anzupassen und nachhaltig zu wachsen.

Weitere Informationen unter http://www.sap.de oder http://www.sap.com

Informationen zum Bildungsforum St. Marx

Weitere Informationen unter http://www.bildungsforum-stmarx.at

Erster blinder Anwender mit SAP Zertifizierung

W

ien (OTS)  “SAP Anwender-Zertifizierungen” sind anspruchsvolle Prüfungen, bei denen das Wissen über den qualifizierten Umgang mit SAP Lösungen dokumentiert wird. Im Juni gelang dem 49jährigen Franz Griebaum eine außerordentliche Leistung: Obwohl fast blind konnte er drei SAP Anwender-Zertifizierungen erfolgreich abschließen und ist damit der weltweit erste blinde
SAP-zertifizierte Anwender.

Franz Griebaum, der über 25 Jahre Arbeitserfahrung und Praxis im Umgang mit PC und Telefon besitzt, ist derzeit auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen und sich weiter zu qualifizieren, entschloss er sich zu einer Fortbildung im Bereich SAP-Anwendungen, die vom AMS Niederösterreich finanziert wurde.

Mit vereinten Kräften zu Kurs und Zertifizierung

Der sechswöchige SAP End-User Kurs wurde im Auftrag des AMS Niederösterreich vom Trainings und Consulting Unternehmen die Berater(R) in Wr. Neustadt durchgeführt. “Für uns war klar, dass wir Herrn Griebaum bestmöglich für den SAP-Kurs unterstützen”, erklärt Andreas Franek, Bereichsleitung Niederösterreich von die Berater(R), “nur dazu mussten wir zuerst herausfinden, was ein hochgradig Sehgeschädigter genau benötigt.” Kompetente Hilfe kam von dem Unternehmen BAUM Audiodata GmbH, das auf technische Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte spezialisiert ist und bereits im Auftrag von SAP an blindentauglichen Lösungen arbeitet. In enger Zusammenarbeit mit biz:Consult, dem wichtigsten SAP Education Partner in Österreich, wurden die notwendigen Installationsmaßnahmen auf dem Schulungs-PC vorgenommen. “Wir waren begeistert vom Einsatzwillen von Franz Griebaum und haben daher versucht, so rasch wie möglich die technischen Vorrausetzungen für den Kursbesuch einzurichten”, so MMag. Helmut Pscheidl-Schubert, Geschäftsführer von biz:Consult.

“Franz Griebaum erhielt von uns eine kostenlose Lizenz für den Screenreader sowie ein gratis zur Verfügung gestelltes Braille-Display, denn durch die komplexen Möglichkeiten in SAP-Programmen reichte das Arbeiten mit Sprachausgabe nicht aus”, erklärt Jürgen Schwingshandl, Experte für Blindenhilfsmittel bei BAUM Audiodata. Damit der Screenreader die entsprechenden Bildschirminformationen aufbereiten kann, wurde von SAP eine spezielle Schnittstelle implementiert, die eine Scriptunterstützung mittels Server bietet. Weiters wurden die Client-Module von SAP so gestaltet, dass sie auch ohne grafische Zusätze auskommen und so der Screenreader die notwendigen Daten für das Braille-Display aufbereiten konnte.

Schließlich mussten auch noch Regelungen für die Online-Prüfungen erstellt werden, die von biz:Consult durchgeführt und von SAP ausgewertet wurden. “Die Zertifizierung wurde weltweit zum ersten Mal auf diese Art durchgeführt”, verdeutlicht Mag. Thomas Friedlmayer, Director SAP Education in Österreich. “Es ist uns gelungen, die Prüfungssituation so umzugestalten, dass sie sowohl unseren standardisierten Zertifizierungsregelungen als auch den speziellen Bedürfnisse von Franz Griebaum entspricht.” Griebaum wurden die Fragen vorgelesen und dann im SAP-Programm von ihm bearbeitet. “Wir freuen uns sehr mit Herrn Griebaum über seine erbrachte Leistung und nehmen das auch zum Anlass, das Thema Barrierefreiheit weiter voranzutreiben”, so Friedlmayer weiter. Auch bei den Unternehmen biz:Consult und die Berater(R) gibt es bereits Pläne, wie man in Zukunft SAP Anwender-Zertifizierungen blinden und sehbehinderten Menschen zugänglich machen kann.

SAP Accessibility Team für Barrierefreiheit

Am SAP Hauptsitz in Walldorf arbeitet seit fünf Jahren ein eigenes Accessibility Team zu internen und externen Fragen rund um Barrierefreiheit. Da SAP ein globales Produkt herstellt, müssen die verschiedenen Gesetzeslagen in Österreich, in der Schweiz, Deutschland, USA, Großbritannien etc. unter einen Hut gebracht werden. Die zehn MitarbeiterInnen des Accessibilty Teams sind die Anlaufstelle für Anfragen aus der hauseigenen Entwicklungsabteilung aber auch von Kundenseite. Die Hauptaufgabe des SAP Teams besteht darin, Gesetzestexte zur Barrierefreiheit in die Sprache der Entwickler zu übersetzen: es werden Leitfäden für konkrete Programmiersprachen verfasst oder auch Handlungsweisen formuliert.

Hoffnung auf neue berufliche Chance

Franz Griebaum absolvierte erfolgreich die SAP Anwender-Prüfungen “Foundation Level” (Grundlagenwissen und Fertigkeiten im Umgang mit SAP ERP), “Externes Rechnungswesen – Kreditorenbuchhaltung” sowie “Vertrieb – Abwicklung von Verkaufsaufträgen”. “Ich suche dringend einen neuen Job im Raum Wr. Neustadt, am besten im Bereich Organisation, Einkauf, Verkauf oder Logistik, wo ich meine erworbenen SAP-Kenntnisse auch einsetzen kann”, wünscht sich Franz Griebaum.

SAP und Barrierefreiheit:

Die SAP Design Guild ist eine englischsprachige Website, die Informationen und Quellen zum Design von Benutzeroberflächen und zur Software-Ergonomie zur Verfügung stellt. Sie spiegelt das Engagement von SAP wider, bei der Software-Entwicklung den Anwender in den Mittelpunkt zu stellen.

Webtipp: http://www.ots.at/redirect.php?sap1

Buchtipp: Seit Mai 2007 ist das Buch Entwicklung barrierefreier Software mit SAP NetWeaver (ISBN 978-3-89842-862-0) bei SAP Press erschienen.

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an:
barrierefreiheit@sap.com

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst Geschäftsanwendungen für große Unternehmen und den Mittelstand, die auf der SAP NetWeaver-Plattform aufbauen, sowie leistungsfähige Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios Kernprozesse in Industrien wie Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und in öffentlichen Verwaltungen. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Anwendungen sind bei über 38.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte das Unternehmen einen vorläufigen Umsatz von rund 9,4 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP über 39.300 Mitarbeiter, davon mehr als 14.200 in Deutschland. Weitere Informationen unter www.sap.de oder www.sap.com

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als erste Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro. Über 450 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. Das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt das weltweit einzige SAP-Zentrum für Managementausbildung. Die SAP Business School Vienna, bietet unter anderem auch ein postgraduales Studium in Wirtschaftsinformatik an, das mit einem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Weitere Informationen unter www.sap.at.

Informationen zu die Berater(R):

die Berater(R) ist ein österreichisches Trainings und Consulting Unternehmen, welches 1998 von Mag. Martin Röhsner gegründet wurde. Heute beschäftigt es 400 MitarbeiterInnen an über 50 Standorten in ganz Österreich. Jährlich werden für rund 16.000 TeilnehmerInnen Aus-und Weiterbildungsprogramme geplant, organisiert und durchgeführt. die Berater(R) Unternehmensberatungs GmbH zählt damit zu den größten Erwachsenenbildungseinrichtungen Österreichs.
Weitere Informationen unter www.dieberater.com und office@dieberater.com

Informationen zu BAUM Audiodata GmbH:

Die Produkte von BAUM Audiodata für blinde und sehbehinderte Menschen gestalten Ausbildung und Beruf erfolgreicher, verbessern die Lebensqualität im privaten Bereich und bauen Barrieren im öffentlichen Leben ab. Der Anbieter für Hilfsmittel bietet Bildschirmlesegeräte, Braillezeilen und Screenreader-Software, BAUM Audiodata ist die älteste Hilfsmittelfirma am österreichischen Markt; Beratung und Schulung sind zentrale Anliegen des Unternehmens. Weitere Informationen finden Sie unter www.baum.at